Tangible Songs

Augmented-Reality-Installation für das Festival „Tangible Sounds“ am ZKM Karlsruhe.

Eine Augmented Reality Anwendung (iPad) für eine visuelle Klanginstallation im Rahmen des Festivals “Tangible Sounds” am ZKM Karlsruhe zur Visualisierung von computergenerierten Klängen, moduliert von Ludger Brümmer über die Simulationssoftware CORDIS ANIMA.

 

Die Installation besteht aus 2 Komponenten.

1. Stationen: Säulen, die über ein Display (iPad) zwei rotierende, in einander verschachtelte Frame-Marker zeigen. Jeder Station ist ein Klang mit einer bestimmten Länge zugeordnet, wobei die Länge dieses Klanges die Dauer für eine volle Rotation des inneren Frame-Markers bestimmt. Des weiteren verfügen die Stationen über Lautsprecher, die den zugeordneten Klang hörbar machen.

2. iPad: Die Benutzer treten mit einem iPad an eine Station heran und betrachten durch die Augmented Reality Anwendung die verschachtelten und rotierenden Marker. Über das Augmented Reality SDK der Firma Vuforia wird die Perspektive auf die beiden Frame-Marker errechnet, wobei der statische äußere Marker zur Positionierung der Visualisierungsobjekte verwendet wird und der innere Marker die Position in der Visualisierungssequenz bestimmt.

 

Dieser Aufbau ermöglicht das gemeinsame erleben der „Augmentation“ aller Besucher, die Visualisierung ist verknüpft mit dem allgemein hörbaren Ton der Stationen, lediglich die Perspektive auf die Visualisierung unterscheidet sich durch die jeweilige Position der Besucher.

Sowohl die Anwendung der Stationen als auch die Augmented Reality Anwendung werden über eine Webseite konfigurieren. Bei Start der Anwendungen wird eine JSON Datei mit der aktuellen Konfiguration vom Server geladen, fehlende Audio- und Visualisierungsdateien werden nachgeladen.

Short video of the iOS Application showing an iPad laying on a photo – background. All environmental lights were turned off while recording

Projekt-Details

Kunde: ZKM Karlsruhe Jahr: 2015 Konzeption & Komposition: Ludger Brümmer Entwicklung: Johannes Riesterer Konzeption & Entwicklung: Johannes Degenhard

HTML iOS Javascript Objective-C OpenGL Vuforia Wordpress Wordpress-To-iOS Xcode